Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for the ‘Pasta’ Category

Schmeckt um Längen besser als selbst gekauft 😉

Tomatensugo

Zutaten:
200 g Rüebli
200 g Kohlrabi
200 g Stangen- oder Knollensellerie
200 g Lauch (Porree)
3 grosse Fleischtomaten
1 Knoblauchzehe
2 mittelgrosse Zwiebeln
6 EL Tomatenpüree (-mark)
2 EL Olivenöl
3 Dosen Pelati
1 L Tomatensaft
3 Zweige Majoran
1 Zweig Rosmarin
3 TL getrocknete italienische Kräuter

Zubereitung:
Das Gemüse waschen, evtl. schälen und in feine Stifte schneiden. Zwiebel und Knoblauch im Öl glasig dünsten, die restlichen Gemüsewürfel dazugeben. 

Nach einigen Minuten das Tomatenpüree hinzufügen und verrühren. Mit Kräutern und nach Wunsch Salz und Pfeffer würzen und alles ca. 15-20 Minuten leicht kochen lassen bis das Gemüse weich ist. Ist der Sugo zu dick, mit Tomatensaft verdünnen und zum Schluss mit einem Schuss Olivenöl abrunden.

Heiss in Gläser gefüllt hält sich der Gemüsesugo bis zum nächsten Spaghettiplausch!

Tipp: Der Sugo soll seine rote Farbe behalten, wird aber durch das Kochen dunkel? Ganz einfach: gebt anfangs nur eine Dose Pelati dazu und gart das Gemüse fertig. Erst zum Abschmecken restliche Pelati und Tomatensaft zugeben und kurz erhitzen. So bleibt alles schön tomatig rot!

Dieses und weitere Rezepte findet ihr auch im aktuellen Vegi-Info der SVV!

Advertisements

Read Full Post »

Wenn es mal schnell gehen soll und es nicht unbedingt tomatig sein muss. Und wer hat vom Weihnachtsteller nicht noch Nüsse übrig? Eben!

Sahnenuss

Zutaten:
400 g Spaghetti
100 g Baumnusskerne (Walnusskerne)
150 g Sojasahne
1 EL Baumnussöl
1 EL Olivenöl
1 TL abgeriebene Zitronenschale
2 Knoblauchzehen
1 kleiner Kopf Wirz (Wirsing)
½ TL getrockneter Oregano
Pfeffer, Salz

Zubereitung:
Nüsse in einer Pfanne ohne Fett anrösten. Knoblauch schälen und fein hacken. Nüsse mit Knoblauch, Zitronenschale und Oregano portionsweise in einem Mörser zerstampfen. Mit Sahne und Öl gut vermischen. Wenn die Sauce zu dick ist, später mit etwas Spaghettikochwasser verdünnen.

Wirz halbieren, den Strunk herausschneiden und Blatt für Blatt in mundgerechte Stücke schneiden.

Spaghetti kochen und 2 Minuten vor Ende der Garzeit den Wirz dazugeben. Abgiessen, kurz abtropfen lassen. Wieder in den Topf geben, mit der Sauce mischen, auf Tellern anrichten und sofort servieren. 

Tipp: Im Sommer frischen Oregano verwenden, Baumnüsse durch Pinienkerne und Wirz durch Kohlrabi oder Zucchetti ersetzen.

Read Full Post »

Bei Mutter(n) und Grosseltern schmeckts am Besten! Habt ihr auch einige Gerichte aus eurer Kindheit, die unbedingt „veganisiert“ werden wollen? Danke Mama, Oma und Opa!

vleiwugu

Zutaten:
1 Pfund Trullies (Pasta Volanti)
1 Pfund Vleischwurst oder Vleischkäse (Wem das zu bäh ist, nimmt Tofu)
1 Tube Tomatenpüree (Tomatenmark) 1-fach konzentriert
2 EL Margarine
¾ L Wasser
1½ TL Chilipulver oder 1 getrocknete Chilischote
1 TL Maizena (Maisstärke)
Pfeffer & Salz, Sojasauce 

Zubereitung:
Die Pasta al dente kochen.
Vleischwurst in nicht zu feine Würfel schneiden, mit dem Wasser in einen Topf geben und aufkochen lassen. Tomatenpüree und Chili zugeben und weitere 10 Minuten kochen lassen. Maizena mit etwas Wasser anrühren und zugiessen, rühren bis die Sauce bindet. Mit Margarine, Pfeffer, Salz und Sojasauce abschmecken und mit Pasta servieren. Schon fertig 🙂

Tipp: Probiert es aus!

Read Full Post »

Meat is not green. Weiss ja jeder. Bohnen schon, und Nudeln, und Kräuter… Weil heute Weltvegantag ist, gibt’s was Leckeres. Grüne Grüsse an alle Veggies da draussen!

Green

Zutaten:
150 g grüne Bandnudeln
150 g Bandnudeln natur
1 Pfund grüne Bohnen
2 El Sesamöl
5 EL scharfe Chilisauce
3 EL Sesam (ungeschält)
3 EL Sonnenblumenkerne (geschält)
Kerbel & Liebstöckel, gehackt

Zubereitung:
Sesam und Sonnenblumenkerne in einer Pfanne ohne Fett rösten und beiseite stellen. Bohnen putzen, waschen und im Dämpfeinsatz 10 Minuten garen. Die Nudeln nach Packungsanweisung kochen, wenn die Sorten eine unterschiedliche Garzeit haben, getrennt. Nudeln noch bissfest abgiessen. 

In der Zwischenzeit das Öl in einer Pfanne erhitzen und mit der Chilisauce mischen. Achtung: nicht zu heiss werden lassen! Die abgetropften Nudeln und die Bohnen  zugeben und kurz erwärmen. Auf Tellern anrichten und mit Sesam, Sonnenblumenkernen und gehackten Kräutern servieren.

Tipp: Habt ihr sie erkannt? 😛 Versucht mal mit Kräutern eine Veganblume bzw. das Veggiesymbol darzustellen. Bei mir hat es nicht ganz geklappt…

Read Full Post »