Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Hausmannskost’

Sauer macht lustig – und satt!

Sauerkraut

Zutaten für 2:
1½ Pfund rohes Sauerkraut
2 rote Äpfel (z.B. Topaz)
8 Lorbeerblätter
2 Zwiebeln
2 Wacholderbeeren
½ Tasse Wasser oder Brühe 

Zubereitung:
Die Äpfel waschen und in gleichen Abständen viermal einschneiden. In jeden Schlitz ein Lorbeerblatt stecken. Zwiebel schälen. Vom Sauerkraut ca. ein Viertel zur Seite legen, den Rest zusammen mit dem Wasser, den Zwiebeln und den Wacholderbeeren in einen Topf geben. Die Äpfel auf das Sauerkraut stellen und alles zusammen ca. 10 bis 15 Minuten garen. Den Rest Sauerkraut daruntermischen und erwärmen, nicht mehr kochen. Dazu passt Kartoffelstock. 

Tipp: Die gesunden Inhaltsstoffe des Sauerkrauts leiden durch zu langes Kochen. Wer einen Teil davon erhalten möchte, macht es so wie oben beschrieben. Ist euch das zu sauer, kocht ihr einfach alles von Anfang an mit. In diesem Fall ggf. die Wassermenge erhöhen.

Read Full Post »

Bei Mutter(n) und Grosseltern schmeckts am Besten! Habt ihr auch einige Gerichte aus eurer Kindheit, die unbedingt „veganisiert“ werden wollen? Danke Mama, Oma und Opa!

vleiwugu

Zutaten:
1 Pfund Trullies (Pasta Volanti)
1 Pfund Vleischwurst oder Vleischkäse (Wem das zu bäh ist, nimmt Tofu)
1 Tube Tomatenpüree (Tomatenmark) 1-fach konzentriert
2 EL Margarine
¾ L Wasser
1½ TL Chilipulver oder 1 getrocknete Chilischote
1 TL Maizena (Maisstärke)
Pfeffer & Salz, Sojasauce 

Zubereitung:
Die Pasta al dente kochen.
Vleischwurst in nicht zu feine Würfel schneiden, mit dem Wasser in einen Topf geben und aufkochen lassen. Tomatenpüree und Chili zugeben und weitere 10 Minuten kochen lassen. Maizena mit etwas Wasser anrühren und zugiessen, rühren bis die Sauce bindet. Mit Margarine, Pfeffer, Salz und Sojasauce abschmecken und mit Pasta servieren. Schon fertig 🙂

Tipp: Probiert es aus!

Read Full Post »

Morgen ist Zibelemärit in Bern. Passend dazu und zum kalten Wetter ist diese schnelle Suppe.

Zwiebelsuppe zum Zibelemärit

Zutaten:
1 Pfund gleichgrosse Zwiebeln
2 & 2 EL Margarine
2 EL Mehl
1 L Gemüsebrühe
4 Scheiben Roggenbrot
1 Beet Kresse
Salz & Pfeffer

Zubereitung:
Zwiebeln schälen, halbieren und in feine Ringe schneiden. 2 EL der Margarine in einem Topf erhitzen und die Zwiebelringe andünsten bis sie leicht bräunen. Das Mehl darübersieben und mitdünsten. Mit Gemüsebrühe ablöschen und bei kleiner Hitze ca. 15 Minuten kochen lassen. Währenddessen Brot mir übriger Margarine bestreichen, Kresse schneiden, waschen und auf die Brotscheiben geben. Suppe mit Salz und Pfeffer abschmecken. Zusammen mit dem Brot servieren.

Tipp: Wohnung gut durchlüften 😉

Read Full Post »