Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Himbeere’

Dessert nordisch by nature 😉

Rote Grütze

Zutaten für die Grütze:
600 g gemischte TK-Beeren (Him-, Brom-, Johannis- und Heidelbeeren)
200 g Schattenmorellen aus dem Glas
200 ml Kirschsaft (von den Schattenmorellen oder anderen)
50 g Zucker
5 EL Maizena (Speisestärke)
Abgeriebene Schale einer halben Zitrone od. Limette
4 Gläser oder Schalen

Zutaten für die Sauce:
200 ml Soja- oder Hafermilch
1 EL feinster Zucker
2 EL Vanillezucker (keinen Vanillinzucker!)
1 EL Maizena (Speisestärke)

Zubereitung:
Schattenmorellen abtropfen lassen, den Saft dabei auffangen. Ca. 4 EL Saft in einer Tasse mit Maizena glattrühren und zur Seite stellen

Die Beeren in einen grossen Topf geben, mit Zucker, abgeriebener Zitrusschalen und restlichem Saft (wenn nicht genügend Kirschsaft übrig ist, nach Belieben anderen roten Saft verwenden) verrühren und zum Kochen bringen. Wenn es beginnt zu blubbern und die Beeren auseinanderfallen das Maizena zugiessen und unter Rühren weiterkochen bis es bindet. Sofort vom Herd ziehen und in die Gläser füllen. Mindestens 3 Stunden kühl stellen.

Für die Sauce 3 EL Sojamilch abnehmen und mit Maizena verrühren. Die restliche Milch mit dem Zucker und Vanillezucker in einem Topf zum Kochen bringen. Jetzt das Maizena einrühren und köcheln lassen bis es andickt. Am besten die Stärke etappenweise einrühren, so könnt ihr die Dicke der Sauce gut bestimmen.

Wer das Ganze sahniger mag, nimmt Sojasahne – in diesem Fall bitte weniger bis gar kein Maizena verwenden. Das eigentlich figurfreundliche Dessert wird in diesem Fall natürlich etwas gehaltvoller 🙂

Tipp: Im Sommer unbedingt frische Früchte verwenden. Klappt auch prima als Grüne Grütze mit Kiwi, Rhabarber, und Stachelbeeren oder als Gelbe Grütze mit Pfirsich, Nektarine und Co.

Werbeanzeigen

Read Full Post »