Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Melone’

Farben- und Geschmacksvielfalt

Carpaccio

Zutaten:
½ Wassermelone
1 Honigmelone
1 Galiamelone

Runde Ausstecher

Zubereitung:
Die Melonen mit dem Sparschäler vorsichtig schälen. Mit dem Messer feinste Scheiben abschneiden. Aus den Scheiben mit den Ausstechern verschieden grosse Kreise ausstechen. Bunt gemischt auf einem Teller anrichten. Das vom Ausstechen übrig gebliebene Fruchtfleisch zusammen in einen Mixer geben, alles gut durchmixen und auf das Melonen-Carpaccio träufeln. Sofort geniessen.

Tipp: Die Melonenscheiben machen sich gefroren gut zu Glace. Wer keine Ausstecher hat, nimmt verschieden grosse Gläser und Schraubverschlüsse.

Read Full Post »

Auf die wäre selbst die Herzkönigin neidisch!

Melonenspiess

Zutaten:
Für die Spiesse:

500 g Tofu
½ Wassermelone
10-20 Oliven
Kräuter zur Dekoration

Für die Marinade:
3 schwarze Pfefferkörner
2 Pimentkörner
1 Knoblauchzehe
2 Stiele Thymian
1 EL Limettensaft
100 ml Olivenöl

Holz- oder Bambusspiesse
Evtl. Herzförmchen zum Ausstechen 

Zubereitung:
Gewürze in einer Pfanne ohne Fett leicht anrösten und anschliessend grob im Mörser zerstossen. Knoblauchzehe hacken und die Thymianblättchen von den Stielen streifen. Alles mit dem Limettensaft und Olivenöl mischen.Tofu in Rechtecke schneiden und mindestens eine halbe Stunde in der Marinade ziehen lassen. Dabei einmal wenden. 

Während der Tofu mariniert, die Melone ebenfalls in mundgerechte Rechtecke schneiden. Einige der Stücke in Herzform ausstechen. 

Tofu aus der Marinade nehmen und abtupfen. Abwechselnd mit Melonenstücken und Oliven auf die Spiesse stecken. Auf einem Teller anrichten und sparsam mit der Marinade beträufeln. Mit Kräutern garnieren und frischem Brot servieren. 

Tipp: Tofu schmeckt auch pur! Wer es lieber mag, kann ihn vor dem „Aufspiessen“ anbraten. Tofusorten mit Kräutern oder Gemüsestückchen sehen besonders attraktiv aus. Die Marinade lässt sich auch gut zum Einweichen von Sojaschnetzeln nutzen.

Read Full Post »