Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Nussfüllung’

Gibt es etwas Schöneres als frischen Zopf am Sonntagmorgen?
Na klar: Nusszopf!

Nusszopf

Zutaten für den Teig:

500 ml lauwarme Pflanzenmilch
1 kg Zopfmehl
4-5 TL Zucker
1½ TL Salz
100 ml neutrales Pflanzenöl
1 Würfel frische Hefe
½ Tasse Pflanzenmilch zum Bestreichen
100 ml warmes Wasser und 2 TL Puderzucker

Zutaten für die Füllung:
100 g Marzipan
25 g Zucker 25 g
Vanillezucker
50 g Margarine
50 g Haselnüsse gemahlen
50 g ganze Haselnüsse
2 EL Haselnusskrokant
50 ml lauwarme Pflanzenmilch

Zubereitung:
Das Mehl in eine Schüssel sieben und das Öl zugeben. Mit den Händen kneten so dass Streusel entstehen, diese immer weiter kneten oder zwischen den Händen zerreiben bis alles ganz feinkrümelig ist. Die Milch lauwarm erwärmen. Eine Mulde in die Mehl-Öl-Mischung drücken und den Hefewürfel in kleinen Stücken hineingeben. Zucker und Salz darüber geben und ca. 100 ml der warmen Milch dazu giessen. Mit etwas Mehl bedecken und 10 Minuten ruhen lassen bis sich Blasen bilden.

Restliche Milch zugeben und alles mit dem Knethaken des Handrührgeräts mindestens 5 Minuten kneten. Danach den Teig mit den Händen weitere 5 Minuten kneten bis keine Mehlklümpchen mehr zu spüren sind. Teig für eine Stunde an einem warmen Ort zugedeckt gehen lassen.

Während der Teig geht die festen Zutaten für die Füllung mit den Händen gut verkneten und nach und nach die Milch zugeben bis eine krümelige aber feste Masse entstanden ist. Die Masse auf einem Backpapier dünn auswallen und beiseite stellen.

Teig in 4 gleichgrosse Stücke teilen und jedes Teigstück einzeln länglich auswallen. Die Stücke sollten ungefähr die gleiche Länge haben. Jedes der vier Stücke nun so mit der ausgewallten Nussfüllung belegen, dass am Rand ein Steifen unbedeckt ist. Die Teigstücke an den langen Seiten vorsichtig aufrollen so dass vier Teigrollen entstehen.

Die Rollen 10 Minuten gehen lassen. Je 2 Rollen zu einem Kreuz legen indem die beiden Mitten übereinander liegen. Nun den unten liegenden Strang gekreuzt über den oberen legen und abwechselnd so verfahren bis die Stränge zu Ende sind. Die Endstücke unter den Zopf legen und etwas andrücken. Mit den beiden anderen Rollen ebenso verfahren. Die Zöpfe auf Backpapier auf einem Blech noch einmal abgedeckt 30 Minuten ruhen lassen.

Den Ofen auf 200 Grad vorheizen. Zöpfe mit der restlichen Milch bestreichen und im Ofen auf der untersten Schiene für 20-30 Minuten backen lassen. Darauf achten dass sie genügend Abstand voneinander haben und nicht aneinander kleben wenn sie aufgehen. Wenn sie Zöpfe goldbraun sind, aus dem Ofen nehmen und auf einem Gitter auskühlen lassen. Damit der Zopf nach dem Backen schön glänzt den Puderzucker mit dem Wasser zu einer dünnen Lösung vermischen und den Zopf damit bestreichen. Wer mag kann auch „richtigen“ Zuckerguss anrühren und ihn damit verzieren.

Advertisements

Read Full Post »