Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Paneer Makhani’

Paneer ist nur schwer zu bekommen und nicht vegan. Aber der Verwandlungskünstler Tofu macht eine ebenso gute Figur! 

Paneer Makhani

Zutaten:
1 Pfund Tomaten
1 Pfund Tofu
2 Dosen gehackte Tomaten
2 rote Paprikaschoten
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
3 EL Tomatenmark
2 TL Kreuzkümmelsamen
2-3 Fenugreekblätter (alternativ 1 TL Samen)

½ TL Kreuzkümmelpulver
½ TL Ingwerpulver oder wenig geriebene Wurzel
½ TL Chilipulver
1 TL Kurkuma
4 Kapseln Kardamom (oder 1 TL Kardamompulver)
1 TL Garam Masala
1 EL Paprikapulver mild
Salz
Rohrzucker nach Belieben
Neutrales Bratöl, z.B. Maiskeim

Paneer Makhani

Zubereitung:
Tomaten waschen und in kleine Stücke schneiden, wen sie später in der Sauce stören, entfernt auch die Kerne. Paprika nach dem Waschen entkernen und in kleinschneiden. Knoblauch und Zwiebel häuten und fein würfeln. Tomatenstücke zu den gehackten Tomaten geben.

Das Bratöl erhitzen und die Fenugreekblätter (Samen) und die Kreuzkümmelsamen nicht zu heiss anrösten. Zwiebeln, Knoblauch und Tomatemark zugeben und unter Rühren weiterdünsten. Alle Gewürze dazu geben, kurz mitbraten und sofort mit den Tomaten ablöschen und gut verrühren. 20 Minuten köcheln lassen und die Paprikastücke zugeben. Weitere 10 Minuten kochen.

Sauce pürieren und mit Salz, Rohrzucker und ggf. Garam Masala abschmecken. Den Tofu in gleichmässige Stücke schneiden und in der Sauce erwärmen. Das Gericht schmeckt am nächsten Tag noch besser wenn der Tofu die Aromen angenommen hat.

Tipp: Die Zubereitung dauert einige Zeit, also gebt euch ihr ganz hin: Bollywoodmusik auflegen und beim Kochen durch die Hütte tanzen.

Read Full Post »