Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘schupfnudeln’

Hallo ihr Lieben! Die Sommerpause ist vorbei und ich präsentiere euch mein wiederentdecktes Rezept aus der Küchenschublade, Aufräumen lohnt sich 😉 Wir haben das früher oft gekocht und werden das diesen Herbst sicher nochmals wiederholen.

Apfel-Geschntzeltes-vegan

Zutaten:
Für die Schupfnudeln:

250 g mehlige Kartoffeln (gleich grosse Exemplare)
100 g Weissmehl
1 EL Sojamehl & 2 EL Wasser
1-2 EL Teigwaren- oder Zopfmehl
1 EL veganer Sauerrahm (z.B. Soyana)
Salz, Pfeffer, Muskatnuss

2 EL Margarine oder euer Lieblingsöl

Für das Geschnetzelte:
1 grosse Zwiebel
2 rotschalige Äpfel
400 g Seitangeschnetzeltes
1 EL Currypulver
1 TL getrockneter Majoran
2 TL Apfeldicksaft
1 TL gekörnte Gemüsebrühe
125 ml Weisswein
125 ml Apfelsaft
200 ml Hafer- oder Sojasahne
2 EL Olivenöl
2 EL frisch gehackter Majoran
Salz, Pfeffer

Zubereitung Schupfnudeln:
Kartoffeln abwaschen und in der Schale ca. 20 Minuten kochen bis sie beginnen aufzuplatzen. Ausdampfen lassen und pellen. Mit einer Gabel zerdrücken und beide Mehlsorten darüber sieben, zuerst nur 1 EL Teigwarenmehl nehmen. Sojamehl mit dem Wasser verrühren und mit dem Sauerrahm zu der Kartoffel-Mehl-Mischung geben. Alles mit der Gabel vermengen und anschliessend mit den Händen zu einem festen Teig verkneten. Ist der Teig nicht fest genug noch etwas Teigwarenmehl zugeben. Mit Salz, Pfeffer und frisch geriebener Muskatnuss würzen.

Mit einem Löffel gleichmässige Stücke vom Teig abstechen und erst zu Kugeln formen und diese an schliessend auf der Arbeitsplatte mit den Händen ausrollen. Wenn ihr es sehr genau nehmen möchtet, wiegt ihr jede Kugel vorher ab, sie sollte zwischen 8 und 10 Gramm wiegen 🙂 (Ihr könnt auch gleich längere Teigschlangen ausrollen und diese in Stücke schneiden – sie sehen jedoch nicht so formvollendet aus.)

In einem grossen Topf Salzwasser zum Kochen bringen und eine Test-Schupfnudel darin so lange kochen lassen bis sie nach oben steigt. Sagt euch die Konsistenz und der Geschmack zu, mit den anderen portionsweise ebenso verfahren. Sonst noch einmal nachwürzen oder etwas Teigwarenmehl zugeben. Schupfnudeln abtropfen lassen und kurz vor dem Servieren in Margarine oder Öl goldbraun anbraten.

Geschnetzeltes:
Zwiebel pellen und in feine Würfel schneiden, Äpfel vierteln, entkernen und grob würfeln.

Seitan-Geschnetzeltes mit einem 1 EL Olivenöl, Curry und getrocknetem Majoran gut vermischen und für ca. 10 Minuten unter Wenden scharf anbraten. Beiseite stellen. Restliches Olivenöl zusammen mit der Zwiebel in die Pfanne geben und diese glasig dünsten. Geschnittene Äpfel mit dem Apfelsicksaft zugeben, leicht karamellisieren lassen und mit dem Weisswein, Apfelsaft und der gekörnten Brühe vermischen.

Alles ca. 5 Minuten leicht kochen lassen und die Hafersahne angiessen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und das Geschnetzelte zusammen mit dem frischen  Majoran unterrühren und erwärmen. Mit den Schupfnudeln servieren.

Tipp: Wer es mag, schmeckt das Geschnetzelte mit etwas Calvados ab. Die Schupfnudeln gelingen je nach Kartoffelsorte weicher oder fester, bitte ändert das Rezept so ab bis ihr die für euch richtige Konsistenz gefunden habt 🙂

Read Full Post »